Klarheit und Lebensfreude

Die Geheimnisse äußeren und inneren Wachstums

8 Abschnitte mit der Bereitschaft zur Richtung und einer Frage als Orientierung gilt es zu erfassen, wenn ich den Weg des Wachstums zu gehen gedenke.

Diese lauten:
• 1. klare Zielsetzung ————————— Wohin will ich?
• 2. die richtige Motivation ——————— Was will ich wirklich?
• 3. unerschütterlicher Glaube ——————- Glaube ich an meine Fähigkeiten?
• 4. Mut zur Ausdauer —————————- Habe ich einen langen Atem?
• 5. der erste Schritt ist der wichtigste ——– Bin ich bereit, mich auf den Weg zu machen?
• 6. Aufmerksamkeit auf das Positive gerichtet — Konzentriere ich mich auf das, was funktioniert?
• 7. Kreativität zulassen —————– Lasse ich mich von der Freude des Ausprobierens leiten?
• 8. Persönliche Entfaltung ———————- Bin ich bereit, weiter zu wachsen?

Wachstum ist ein vollkommener, natürlicher Prozess und immer für Überraschungen gut. In der Natur gibt es keinen Stillstand. Was bedeutet dies für den Menschen? Persönliches Wachstum ist auch für uns Menschen ein vollkommener, natürlicher Prozess – und damit sind alle Lebensbereiche gleichermaßen gemeint. Bessere Ergebnisse hat nur derjenige, der an sich selbst arbeitet.

Wenn Du zum Beispiel einen Quantensprung in Deiner Gesundheit und in Deinem geistigen und seelischen Wohlbefinden erreichen willst, musst Du zuerst die Widerstände beseitigen, die sich Deiner Transformation in den Weg stellen. Die Praxis für Klarheit und Lebensfreude bietet Dir hierzu laufend Möglichkeiten zum Experimentieren, Lernen und Erleben an!

Ein großer Teil menschlicher Wachstums-Blockaden entsteht durch unsere Unfähigkeit, die Realität wahrzunehmen.

Erinnerungen an wiederholte Ereignisse in der Vergangenheit haben meist eine stärkere Präsenz im gegenwärtigen Augenblick als der momentane Augenblick selbst, und das Wachstum ist blockiert! Hier ein Beispiel: Ich frage Dich: Wie geht´s? und Du sagst: Ja, Du weißt schon, der Rücken plagt mich halt immer wieder und der Professor Soundso hat gesagt, das ist ein Wurzel- Kompressions- Syndrom und das wird nicht besser. Ich frage Dich. Und sonst? Und Du sagst: Wir haben halt dauernd den Stress mit unseren Mietern, das macht uns ganz fertig….

In Wirklichkeit war keiner dieser Leidens- Faktoren anwesend, als ich Dich fragte. Wenn Du Dir die Mühe machst und Deinen Körper jetzt vorurteilsfrei wahrnimmst, dann merkst Du vielleicht ein ziehendes Gefühl hier und einen Druck da, aber bestimmt KEINE KRANKHEIT. Krankheiten sind mentale Konzepte, die z.B. Medizinern helfen, die „richtigen“ Medikamente zu verordnen. In Wirklichkeit existieren keine Krankheiten.

Sei versichert, dass in diesem Universum nichts unmöglich ist. Eine schöpferische Kraft durchdringt Alles und erschafft Alles in jedem Augenblick neu. Diese schöpferische Kraft lechzt danach, von Dir kreativ genutzt zu werden! Hier ist eine kurze Anleitung, wie Du diese Kraft nutzen kannst, um den Zustand an Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude zu erreichen, den Du Dir erträumen kannst. Glaube mir, die schöpferische Kraft will, dass Du Dein Leben in vollen Zügen lebst und dass Du Deine Talente und Begabungen vollständig nutzt. Wenn Du einen Schritt auf die Schöpferische Kraft zu machst, macht sie zehn Schritte auf Dich zu.

… nun noch die 4 Haltungen zum Leben, die Wachstum immer ermöglichen:

1.Vision: Mache Dir eine genaue Vorstellung, wie Du Deinen Köper, Deinen Geist und Deine Seele erleben willst. Stelle Dir vor, wie es sich anfühlt! Versuche, es in Deinen Gedanken und Gefühlen jetzt schon zu erleben, wie es sich anfühlt, total gesund und vital zu sein. Gesundheit und Vitalität drücken sich in einer strahlenden Schönheit aus. Stelle Dir vor, wie Du erstrahlst im Glanz Deiner Lebendigkeit. Lasse diese Vision nie los!!!!!

2. Dankbarkeit: Der Feedback- Mechanismus zur schöpferischen Kraft funktioniert über empfundene Dankbarkeit. Betrachte Deine Existenz, als wenn Du jetzt zum ersten Mal – aus dem Nichts – in sie eingetaucht wärst. Die Wunder dieser Welt, ihr Körper, die Natur sind plötzlich da und für Dich erfahrbar. In jeder Deiner Billionen von Zellen laufen in jeder Minute tausende von chemischen und biophysikalischen Prozessen ab, die nur dazu dienen, dieses Leben zu ermöglichen. Schaue bitte in die Natur mit offenen Augen, ohne zu benennen, was Du siehst. Es ist ein Wunder! Empfinde bitte alle Dankbarkeit, die Du aufbringen kannst, für die großen und die kleinen Dinge, die Dir dieses Leben ermöglichen. Dann stelle Dir vor, Du hättest Deine Wunschvorstellung von Schönheit, Gesundheit und Vitalität schon erhalten. Versuche, die Dankbarkeit zu empfinden, die diesem Glück entspricht!
3. Vertrauen: Glaube fest daran, dass alles in diesem Universum miteinander verbunden ist und dass die schöpferische Kraft über das Netz dieser Verbindungen Deine Vision realisieren wird. Hilfe kommt auf Dich zu, von überall her, in Form von Menschen und Dingen. Nimm diese Hilfe an! Vertraue dann dem Lauf der Dinge.
4. Tatkraft: Um in Deinem Leben etwas zu bewirken, musst Du aktiv werden. Der einzige Moment, in dem Du aktiv werden kannst, ist JETZT. Die Vergangenheit ist meist ein Hemmschuh und Zerrbild, die Zukunft ist eine Illusion. Die einzige Realität ist der ewige Augenblick. Handle, sobald aus Vision und Dankbarkeit ein Impuls entsteht. Habe Schicksalsvertrauen und Vertrauen in die Fügung.

Und helfe anderen, wie auch Du Hilfe erhalten hast.
Lasse den Wachstumsmonat Juli zu Deinem ganz persönlichen Start für Wachstum werden.

Herzlichst,
Johannes, der Mutmacher

Schlagworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Author: Johannes-Peter Wegner am 4. Aug 2021 16:41, category: Impulsbriefe, comments per feed RSS 2.0, writing comment, Trackback-URL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.